Vorschule

     

Vier- bis Sechsjährige sind wissbegierig, sehr neugierig und begeben sich auf ihre ganz eigene Entdeckungsreise durch ihre Umwelt. Dabei entstehen unzählige Fragen. Diese Fragen greifen wir in unserer Vorschule auf und entwickeln daraus vielfältige Anregungen, Spielfelder und Lernmöglichkeiten. Spielerisch wird die Konzentrationsfähigkeit sowie die Grob- und Feinmotorik gefördert, das soziale Miteinander in einer Gruppe geübt und das Selbstbewusstsein und die Selbständigkeit jedes Kindes gestärkt.

Die Kinder lernen Schulleben kennen und werden behutsam an Lern- und Unterrichtsformen unserer Schule heran geführt.

 

Rituale, wie das gemeinsame Frühstück oder das Singen im Morgenkreis, strukturieren den Tagesablauf und helfen den Kindern, sich zurecht zu finden.

Die Kinder beschäftigen sich in der Vorschule intensiv und umfassend mit speziellen Themen, wie beispielsweise dem Thema Wasser, Weltraum oder Indianer. Passend zu diesen Themen wird gebastelt, werden Gedichte und Fingerreime gelernt, sich bewegt, erste Aufgaben im 10er-Bereich gerechnet, wird experimentiert, werden Lieder gesungen und wird musiziert, werden Bilderbücher beschaut und Geschichten gelesen, wird gemalt und getuscht, gekocht und gebacken, geknetet und Vieles mehr.

 

  • Besonders wichtig ist uns die Partizipation der Kinder. So entscheiden wir im Klassenrat gemeinsam über Themen, mit denen wir uns beschäftigen wollen oder planen die Faschingsparty.

 

  • Unser Schulschwerpunkt Bewegung wird in der Vorschule mit Begeisterung umgesetzt. Die Vorschulklasse nimmt am wöchentlichen Frühfit der Schule teil, Arbeitsphasen werden regelhaft von Bewegungsspielen unterbrochen und die Kinder können an unserem Yogaangebot teilnehmen. Im Sportunterricht werden Bewegungslandschaften aufgebaut und Sportspiele gespielt.

 

  •  Durch gezielte Angebote und Aktionen rund um Geschichten, Sprache und Schrift, Sprechen und Hören wird das Interesse an Schriftsprache geweckt, die Fantasie angeregt und werden wichtige Vorkenntnisse für den Schrifterwerb in der ersten Klasse gesammelt. Wir erfinden eigene Abenteuergeschichten, stempeln erste Wörter in der Stempelwerkstatt oder reimen kleine Gedichte.

 

  • In freien Arbeitsphasen, in unserer Mathewerkstatt und zu vielen anderen Anlässen beschäftigen sich die Kinder mit Mustern, Zahlen, Mengen und Größen. Hier kann jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend wichtige mathematische Vorläuferfähigkeiten entwickeln und eigene mathematische Fragen bearbeiten. Wie viele Kinderschritte groß ist beispielsweise ein Langhaus der Irokesen?

 

  • Wir unternehmen regelmäßig Ausflüge. Besonders oft erkunden wir den Wald. Die Kinder erfahren, bewaffnet mit Becherlupen, viel über Pflanzen und Tiere. Häufig sind wir auch auf dem Abenteuerspielplatz nebenan zu finden. Dort wird gebaut und gehämmert, ausgiebig geklettert und Einiges über Feuer gelernt. Wir besuchen aber auch das Theater, die Bücherhalle und auch schon mal eine Ausstellung im Völkerkundemuseum, wenn sie zu unserem Thema passt. Sehr spannend sind die Erlebnisse im Schulbiologischen Zentrum. Dort können die Kinder fühlen, wie sich eine Seeanemone am Finger fest saugt oder Erwin, den Hummer beim Fressen einer Muschel beobachten.